Stephanie Pothen arbeitet nach dem Credo, nur Kleider zu entwerfen, die sie auch selbst trägt. Es sind Kleidungsstücke, unverkennbar weiblich und von selbstverständlicher Modernität. Ihre Kollektion spricht Frauen an, die mitten im Leben stehen. Sie folgt nicht einem Trend, es geht immer um Stil. Und dieser Stil ist durchgängig. Die neuesten Modelle sind denen des Vorjahres nicht fremd.

Die Auswahl der Stoffe, die Präzision der Schnitte und die subtilen Details sprechen von der Suche nach dem Besonderen. So entsteht mit Liebe zum Handwerk und mit großer Sorgfalt jede Saison eine kleine exklusive Kollektion. Diese wird in Düsseldorf nicht nur erdacht und entwickelt, sondern auch hier individuell zugeschnitten und gefertigt.

Ein Kleiderkauf bei Stephanie Pothen ist etwas Besonderes und braucht vielleicht etwas mehr Zeit. »Es ist schon etwas Anderes, ob man ein Kleidungsstück anonym bestellt oder ob man zusammen mit der Designerin anprobiert und ausprobiert. Man schlüpft hinein, man schaut in den Spiegel und spürt, ja, das ist mein Kleid, das bin ich. Das möchte ich gar nicht mehr ausziehen.« Vielleicht ist die Taille etwas zu schmal, vielleicht müsste es etwas länger sein, doch es wird angepasst und letztlich wie maßgeschneidert sein. So werden Kleidungsstücke zum Begleiter durch den Alltag, in denen man sich schön und sicher fühlt.

»Ich träume davon, dass Frauen sich auch im Alltag wieder schön kleiden, und auch ein bisschen elegant und das als das Normalste auf der Welt empfinden.«